Power-Content-Management-Systeme
für Ihren Internet-Erfolg:

CMS-Booster-Systeme für kleine, mittlere und große Firmen

Klicken Sie hier, um diese Seite bei XING empfehlen zu können. Bereits beim Anklicken werden Daten zu XING übertragen.
Klicken Sie hier, um diese Seite bei Facebook empfehlen zu können. Bereits beim Anklicken werden Daten zu Facebook übertragen.
Google+ aktivieren
 

Content Management Systeme (CMS) sind heute im Internet Pflicht,

  • will man Websites betreiben, deren Inhalte wechseln,
  • die weiter ausgebaut werden sollen, um bei Google ein besseres Ranking zu erreichen
  • oder um noch mehr Keywords für seine Zielgruppe unterzubringen.

Weitere Vorteile bringen CMS Systeme, sollten Sie mit mehreren Personen daran arbeiten oder sogar Ihren Nutzern geschützte Login-Bereiche zur Verfügung stellen.

Ein paar Definitionen möchten wir Ihnen mit auf den Weg geben, denn das sind die Faktoren, nach denen Sie Ihr Content Management System (CMS) auswählen sollten

Die CMS-Systeme haben alle eins gemeinsam und lösen dies auf unterschiedliche Weise, was die Bedienung und Komplexität betrifft:

  • Mit Ihnen sollen Inhalte (Content) verwaltet werden.
  • Man kann damit Seiten/Inhaltstrukturen und Navigationen anlegen.

Je nach Content Management System gibt es unterschiedliche Möglichkeiten der Darstellung und Verarbeitung Ihres Contents.

Testen Sie Weblication kostenlos, zur Anmeldung für den gratis Test nutzen Sie bitte das Kontaktformular.

 
 

Sie können das System als öffentliche Internetseite nutzen oder auch als geschlossene Intranet-Seite, wenn Sie Ihre Firmenkommunikation und Informationen darüber laufen lassen wollen.

Ihr CMS ist, ganz einfach ausgedrückt, eine Software, die auf einem Server läuft und nicht auf einem einzelnen Rechner.
Durch den Betrieb auf dem Server ist sichergestellt, dass Ihre Seiten im Web-Browser aufgerufen werden können.

  • Was Sie dann im Browser sehen, ist das "Frontend", also die Seite, die der Besucher sieht.
  • Die "Seite" mit der Administratoren und Redakteure arbeiten, um das aussehen und die Inhalte des CMS zu bearbeiten, nennt man das "Backend".
  • Einige Systeme unterstützen "Frontend-Editing".
    Das bedeutet, dass die Bearbeitungsfunktionen im Frontend zur Bedienung eingesetzt werden können.
    Führen Sie Veränderungen an einer CMS Seite durch, können Sie sofort das Ergebnis, das dem Besucher gezeigt werden soll, sehen.
    Somit wird die Bearbeitung im "Backend" und in einer, für Neulinge oft abstrakten Welt, hinfällig.


Zweiter wichtiger Punkt: Die Bearbeitungszeit! Ergebnisse direkt und Live zu sehen spart unheimlich viel Zeit.


Module, Add-Ons, Plugins oder Weblics: (Erweiterungen für das System: Funktionen und Layout)

Mit diesen kleinen Helfern erleichtern Sie sich die Arbeit!

Allerdings (und auch hier der riesen Unterschied zwischen Wordpress und Weblication) gruselt es viele Administratoren, geht es um die Installation dieser hübschen Helfer und Erweiterungen.
Bei Wordpress ist dabei schon manches stabiles und schnelles CMS abgestürzt und musste komplett neu "aufgesetzt" werden oder es gab plötzlich Sicherheitslücken.  Das liegt an der Open-Source-Philosophie bei Wordpress.

Jeder kann ein Plugin erstellen und für das CMS zur Verfügung stellen. Jeder kann darauf zugreifen und es installieren. Das ist toll, solange keine Fehler darin sind und regelmäßig Updates kommen. Denn die Technik (und auch die Hacker) ändert sich und entwickelt sich ständig weiter. Das Potential an Sicherheitslücken steigt dabei.

Bei Weblication entfällt dieses Horrorszenario: Die Weblics (so heißen die Plugins bei Weblication) sind vom Hersteller geprüft und lassen Ihr CMS stabil weiter laufen.
Das liegt an der Betreuung aus einer Hand. Der Hersteller achtet akribisch auf die Systemstabilität bei Update-Prozessen.

Ein wichtiger Vorteile eines Profi-Systems wie Weblication: Die Updates sind "abwärtskompatibel".  Haben Sie eine Weblication Lizenz vor 3 Jahren gekauft, macht dies nicht viel aus: Es wird trotzdem alles stabil und sicher weiter laufen.

Das ist unangefochten einer der Vorteile eines Profi-Systems wie Weblication.


Informationen zu Power CMS-Systemen

Weblication CORE System

Sie fragen sich, wo es Themes und Templates für Weblication gibt?
Direkt im System nach der Installation! Weblication wird mit einem fertigen, hochskalierbaren CSS-Framework ausgeliefert und kann sofort im Frontend-Editing und CSS-Editing nach Ihren Wünschen und Vorstellungen angepasst werden. Seitenaufteilungen, Farben, Schriftenarten und Funktionen können über einen einfachen Dialog eingestellt werden.

Alle Funktionen sind sofort verfügbar und müssen nicht extra aktiviert werden und nicht extra registriert werden.
Das spart enorm viel Zeit!

WordPress CMS

So genannte "Templates" und "Themes" sind für das Design und Erscheinungsbild verantwortlich.
So gibt es bei Wordpress viele Plattformen und Firmen, die verschiedene Templates und Themes anbieten.
Diese werden dann in die Wordpress Grundinstallation importiert und können für Ihre Bedürfnisse angepasst werden.

Unter Tipp wenn es um gute Templates und Themes für Wordpress geht: Themeforest
Hier bekommen Sie sehr gute Qualität, erfahrene Anbieter und Support.

 
better open source Profi-Webhosting

Wählen Sie per Klick Ihr Interessengebiet

Jetzt in unseren beliebten Marketing-Newsletter eintragen und keine wichtige Information verpassen
 

Content Maschinen

CMS Content Datenbank

CSS, Design, Struktur, Inhalte

Strukturierte Bearbeitung und Erstellung Ihrer Web-Inhalte! Das geht bestens mit Content-Management-Systemen, die über einen Webbrowser gepflegt werden können. Setzen Sie auf Profi-Systeme mit Investitionsschutz.

Produkterklärung via Internet-Video

 

Alle SEO-Tools für bessere Google-Platzierungen 14 Tage gratis testen
Datenschutz-Codex des IITR (Institut für IT-Recht)
IT RECHT KANZLEI
 
kreativ web marketing Internet Business Coaching